Renusol erreicht Verbesserung im Normungsprozess

Neben der Herstellung und Entwicklung unserer Produkte beteiligt sich Renusol in diesem Jahr auch an der Arbeit des DIN-Normenausschusses Bauwesen. Wir freuen uns, nun ein Ergebnis dieses Engagements verkünden zu können, dass im Sinne der Energiewende und der in der Branche beteiligten Unternehmen, Installateure und Kunden eine deutliche Verbesserung und Entschärfung bedeutet.

Hintergrund: Einige Unternehmen der Solarbranche, darunter maßgeblich Renusol und der Bundesverband Solarwirtschaft haben schriftliche Widersprüche zu einem Normenentwurf eingereicht und diesen in einer Einspruchssitzung verteidigt. In diesem Widerspruch wurde eine Regelung diskutiert, die den Ansatz von Schneelasten in Deutschland für Gebäude, die mit Photovoltaik Anlagen belegt sind, normativ verändert hätte. Dieser veränderte Ansatz hätte in der Ursprungsversion dazu geführt, dass die anzusetzenden Schneelasten für viele Gebäude mit Flachdächern deutlich (um 25-50%) gestiegen wären. In der Konsequenz wären PV Projekte auf vielen Neubauten nicht mehr realisierbar gewesen.

Wir danken allen Beteiligten für kooperative Arbeit und freuen uns auf viele weitere spannende Projekte.

Über Renusol

Die Renusol Europe GmbH ist auf die Herstellung und den Vertrieb von PV-Montagesystemen für Indach-, Aufdach- und Flachdachanlagen spezialisiert. Das Unternehmen gehört seit 2017 zur Pari Group und führt die Geschäfte der seit 1997 auf dem Solarmarkt aktiven Renusol GmbH fort. Von seinem Hauptsitz in Köln aus steuert Renusol Europe seine Geschäfte in allen Kernmärkten Europas sowie im Mittleren Osten und in Afrika. Getreu der Unternehmensphilosophie simple, solid, service setzt Renusol auf einfache, sichere Lösungen und umfangreiche Servicedienstleistungen.

Logo Renusol Europe GmbH

Pressekontakt

Marko Balen, Product Management / Marketing

Renusol Europe GmbH
Marko Balen
Piccoloministraße 2
51063 Köln
Tel. +49 221 788707-57
Fax +49 221 788707-99
marko.balen@renusol.com
www.renusol.com

Zurück